eine etwas andere Geschichte

Durch meine besondere Situation als Mama von Kindern mit Behinderung war ich auf der Suche nach ....

ja nach was eigentlich? durch "Zufall" durfte ich in die Welt der Esoterik hineinschnuppern und fand hier verschiedene Kraftquellen, die ich immer wieder gerne annehme. Reiki, Bachblüten, Schüsslersalze, Engelskarten, Runen, Pendel, Secret, Heilsteine, .... haben mein Leben erleichtert, bin aber trotzdem (hoffentlich :o) auf dem Boden geblieben. Viele greifen zu Tabletten, ich suche Hilfe in der Esoterik :-)

  • Vor kurzem durfte ich die Behandlung eines Schamanen erfahren. Dies war eine einzigartige berührende Begegnung. Mir wurde abwechselnd heiß und kalt, aber ich fühlte mich sehr wohl. Er erkannte meine Problematik und setzte den Grundstein für positive Veränderungen in meinem Leben. Nun liegt es an mir, daß ich daraus was mache :o) Da ich die meiste Zeit die Augen geschlossen hatte, wußte ich nicht was um mich herum geschah, aber ich ließ es einfach mit mir geschehen. Ich konnte die Geräusche und Düfte nicht wirklich zuordnen, aber ich fühlte mich sehr sicher. Danke, daß ich diese wundervolle Erfahrung machen durfte, die auch heute noch einen wohligen Schauer in mir erzeugt, wenn ich nur daran denke. Als Abschiedsgeschenk erhielt ich noch eine Spezial-Räuchermischung und wußte nicht wirklich was damit anzufangen (Tee?!?). Aber seit diesem Wochenende habe ich ein neue Leidenschaft:
  • Räuchern: bis jetzt rümpfte ich immer die Nase, wenn ich bei meiner Freundin den Geruch des Räucherns in der Nase hatte. Mich hat das Thema auch nie interessiert. Nun ja, ich wurde vom Schamanen geradezu darauf gestoßen und erkannte erst jetzt durch verschiedenste Recherchen die Wirkung der verschiedensten Kräuter. Ich möchte diese alte Tradition gerne wieder aufleben lassen. Bachblüten und Homoöpathie wende ich ja schon jetzt erfolgreich an und mit dem Räuchern habe ich nun noch eine Weg gefunden um die Wirkstoffe der unterschiedlichen Kräuter zum Einsatz zu bringen. Ich bin kein Gegner der Schulmedizin, aber ich glaube an die positive Unterstützung aus der Natur. 
  • Meine Kinder lieben die Heilsteine und spielen gerne damit. Simon trägt mit Stolz einen Fluorit (Harmonie Körper und Geist) als Anhänger um den Hals. Mir gefallen die Steine vorallem aus optischen Gründen, bin aber immer wieder erstaunt, wie die Eigenschaft gerade in dem Moment zu mir paßt.

  • Gerade in der Schnupfenzeit bin ich immer wieder überrascht über die Wirkung der Schüsslersalze.
    Ich schließe die Schulmedizin natürlich nicht aus, aber das eine schließt ja das andere nicht aus.